mobile Trafostation TMP H mit Anhänger (5t)

mobile Trafostation in Anhängerausführung
Die Anhängerausführung TMP H ist so konstruiert, dass bis zu einer Trafo Bemessungsleistung von 1.600 kVA ein Fahrzeug mit einer Anhängelast bis 5t verwendet werden kann. Der Transport von und zur Baustelle läuft problemlos ab. Die variable Anhängevorrichtung erlaubt es, Fahrzeuge mit Zug- oder Kugelkopfkupplung zu nutzen. Bei diesen großen Hängerstationen mit Trafobemessungsleistung bis 1.600 kVA ist der Hänger mit Druckluftbremse und Zugöse ausgeführt.

Einsatz der Trafostation

  • für den Privatkunden und Energie-Versorgungs-Unternehmen
  • Bemessungsspannung 12 kV und 24 kV
  • mit oder ohne Niederspannungsmessung

Gewicht

  • mit 1600 kVA Öl-Hermetic-Trafo ca. 6500 kg (beim Ausbau mit kleineren Transformatoren, Gewichtsangabe auf Anfrage)

Aufbau der Trafostation

  • Gehäuse aus Stahlblech feuerverzinkt und pulverbeschichtet
  • 5-t-Anhänger aus verzinktem Stahl, Tandemausführung

Ausbau

  • Mittelspannungsschaltanlage in SF6-Technik
  • Transformatoren in Öl-Hermetic-Ausführung und Gießharz-Ausführung
  • Niederspannungsverteilung in Gerüstbauweise
  • (ohne NS-Messung max. 8 Abgangsleisten/mit NS-Messung max. 6 Abgangsleisten bzw. Absprache)

Ausführung entsprechend den gültigen technischen Regeln

DIN 31000/DIN VDE 1000; DIN VDE 101; DIN VDE 0105-100; DIN EN 60071-1 (VDE 0111 Teil 1); DIN EN 60071-2 (VDE 0111 Teil 2); DIN EN 60445 (VDE 0197); DIN VDE 0276-603; DIN VDE 0276-620; DIN VDE 6728; DIN EN 60529 (VDE 0470 Teil 1); DIN EN 60076-10 (VDE 0532 Teil 76-10); DIN VDE 0660 Teil 514; DIN EN 62271 Teil 202; DIN EN 61230 (VDE 0683 Teil 100); DIN EN ISO 6988; DIN 4102; DGUV3 (früher VGB 4); BGV A8 (früher VGB 125); Einhaltung (WHG) der BRD und Verordnung über elektromagnetische Felder 26. BImSchV.

Anfrage mobile Trafostation TMP H

Schnellanfrage

Daten